DAC

DAC was hat es gebracht?

Eine gewaltige und gute Idee verwässert mit Anachronismen
wie Handlese z. B. in der Stmk – wo es keine Lesehilfen mehr gibt.

Eines steht fest, dass eine Marke für das „Bessere“ entstand aber nicht mehr. Der große Urgedanke mit Regionszugehörigen Sorten – eine absolute unverwechselbare regionale Identität zu schaffen gelang in keiner Weise. Das Modell war der Weinviertel Grüne Veltliner DAC – der damals einen Sensationserfolg für diese unterschätzte Region sicherte. Fast ein Katapult zu Image und Qualität entstand. Dem Altpräsidenten Josef Pleyel ist dafür zu danken.  Dann erfolgte eine Errosion als man in den Regionen Kamptal, Kremstal, Traismauer auch den Grünen Veltliner mit DAC auszeichnete.  Mit der Regionalen Identität war es vorbei – es entstanden sehr komplexe Modelle wie für die Steiermark, der Wachau die den Konsument überfordern. 

Fragen zu DAC an Mag Georg Unterrainer

dessen Weinvertrieb auf österreichische Raritäten beruht und zu einen der starken Online Weinvertriebe für Skandinavien, Holland, Belgien, Deutschland aufgebaut hat.Mehr zu diesem Thema: www.georgssalon.at

Was bedeutet für Sie DAC im Verkauf ? 

National DAC steht für guten Wein – der durch Rabattaktionen aber keinen Mehrwert hinsichtlich des Preises für den Konsumenten erkennen lässt. Bei manchen aus dem Weinviertel ist es für große Gründen Veltliner sogar eine Last -der Konsument hat einen „Dunst“ der Preisempfehlung von Einst – ab 5.5 Euro – ein großer DAC Gründer. Veltliner um 15 18 Euro führt oft zu Fragen warum ist der so teuer – der Beste ist doch jeder DAC im Preisband ab 6 7 Euro. Für No Name Winzer mit Qualitätsstreben und angepassten Preisen ist eine Barriere im Verkauf. Im Export – und Online – hilft das Verwenden des Begriffes DAC kaum. Das System ist unbekannt – es reduziert sich auf ein Argument für Weine aus Österreich. 

Wie verwenden Sie den Begriff DAC?

Nur als ein Rand Argument, denn das System zu erklären ist gegenüber den Aussagen zur Güte des Weines und der Winzerpersönlichkeit ein schwaches. Der schwere Fehler ist der komplizierte Background – die Erklärung des Systems und Grundlagen überfordert den Zeithorizont meines Verkaufssystems.   Es interessiert der Käufer nur am Rande und auch das recht selten.

Was empfehlen Sie für die DAC Entwicklung?

Eine Reduktion auf für Konsumenten verständliche einfache Inhalte. DAC Eisenberg, Rosalia Traisental etc. Wachau die Pyramide, wie kann der Konsument auf einen Blick erkennen ob hier etwas Besonderes geboten wird?  Gar nicht – das ist die Realität.  Im Inland als Beispiel  sind die Begriffe Steinfeder, Smaragd Federspiel in der Wachau absolute einfach Tophilfen um die Qualität zu erklären. Im Export – kann mit wenigen Worten die Verbindung von Außergewöhnlichen Weinen mit der Natur der der Region herstellen.       

Fragen zu DAC an Ingrid Bachler 

Sommeliere des Jahres, ein wenn auch junges Urgestein des hoch qualifizierten  Weinvertriebs seit Jahrzehnten.         https://www.bachler.co.at/de/vinothek

Frau Bachler wie sehen sie im Vertrieb und Marketing den Begriff DAC ?

Zu Beginn der Weinviertel DAC – es war einfach und klar, dass den Kunden zu erklären. DAC steht für eine regionale und geprüfte Qualität. DAC ein Schatz aus dem Weinviertel war ein starker Motor für den Vertrieb und für mich darüber hinaus in mehreren Ebenen wirtschaftlich erfolgreich. Der Weinvietel DAC erweckte ein großes Interesse an den Weinen des Weinviertels an sich. 

Die Entwicklung von Kleinst-Regionen mit mehreren Sorten, die komplizierten Sytseme der Wachau und der Steiermark sind sehr zeitaufwendig zu erklären. Kaum ein Kunde nimmt sich dafür Zeit und hat ein Interesse an den komplexen Grundlagen. 

Im Alltag bedeutet DAC ein Sigel der Güte. Schade, dass das Modell des Weinviertel DAC nicht über alle Gebiete durchgezogen werden kann.     

Es ist unbestritten – DAC ist ein positiver Begriff für Österreichische Weine – besser als nichts – am Schreibtisch von durchaus hochintelligenten Menschen erarbeitet.  Ein kompliziertes Konstrukt, das in der Welt der einfachen Botschaften und der einfachen Begriffe – am Konsumenten vorbei geht.

Das System gegenüber alle Widerstände zu reformieren und sich an den Erfolg des Weinviertel DAC zu orientieren würde Sinn ergeben.  

Andreas Nikolai – das Phänomen – mit nur einen Wein um 129 Euro und auf Jahre ausverkauft. 

.Herr Nikolai was meinen Sie zu dem Thema DAC?  

Ich habe mich nie damit befasst für den Massenvekrauf kann gut sein – aber für einen Verkauf ist es kein Thema. Allgmein sind die Statements fast überall gleich „Wir haben einen DAC – weil jeder einen hat.“

Mag. Georg Unterrainer
Ingrid und Gottfried Bachler